VISION GOLD 

Das SPORTMAGAZIN

VISION GOLD OLYMPICS ist das einzige Olympiamagazin im deutschen Fernsehen.
VISION GOLD OLYMPICS läuft immer am letzten Donnerstag des Monats um 18.25 Uhr auf WELT.

VISION GOLD RUNNERS ist das einzige Laufmagazin im deutschen Fernsehen.
VISION GOLD RUNNERS macht zur Zeit Pause und startet mit einer neuen Staffel wieder in 2020.

VISION GOLD OLYMPICS

ision Gold im Juli mit einem deutschen Schwimmer, der sich 6 Monate in den USA auf Olympia vorbereitet hat. Jacob Heidtmann, 25 Jahre alt, wollte etwas Neues ausprobieren, in absoluter Topform in diesen Tagen in Tokio bei den olympischen Spielen starten. Dann kam ihm die Corona-Pandemie in die Quere. Er konnte zwar im hoteleigenen Quarantänepool in San Diego trainieren, reiste aber aus Sicherheitsgründen und weil Tokio um ein Jahr verschoben wurde doch im Mai zurück in die Heimat.

Jetzt trainiert Jacob Heidtmann wieder in Hamburg. 2016 war er schon mal bei Olympia dabei. Ein angeblicher Fehler in der Tauchphase kostet den 400 Meter-Lagen-Schwimmer die Finalteilnahme, auch mit der deutschen Freistilstaffel darf er nur im Vorlauf ins Wasser. Das nagt an ihm, er brennt auf eine Korrektur. Da spielt auch Geld keine Rolle, seinen Trip in die Staaten hat er zum großen Teil selbst finanziert. Aktuell sitzt er quasi auf gepackten Koffern, kann die Rückkehr in seine Trainingsheimat in Übersee kaum erwarten. Wir haben ihn in Hamburg besucht, seinen früheren Trainer und einige seiner 5 Geschwister kennengelernt.

Außerdem werfen wir einen Blick nach Duisburg zum Wasserball. Dort ganz in der Nähe der Regattastrecke ist diese Sportart seit vielen Jahrzehnten fest verankert. Aktuell gibt es zwei Nationalspieler im Team, Dennis Eidner (30) und Ben Reibel (22). Die beiden erzählen uns, wie sie als Mannschaftssportler von der Pandemie betroffen waren. Die deutsche Nationalmannschaft hat sich 2008 zuletzt für die olympischen Spiele qualifizieren können. Im März war das aktuelle Team kurz vor dem entscheidenden Qualifikationsturnier für Tokio 2020, in absoluter Topform, dann die Vollbremsung durch das Corona-Virus. Auch für die Wasserballer eine ungewohnte und sehr schwierige Situation.

Auch die Leichtathletik spielt wieder eine Rolle bei Vision Gold. In Wetzlar gab es ein erstes Sprintmeeting nach dem Shutdown. Es ist eine Standortbestimmung für die deutschen Meisterschaften in Braunschweig, die eventuell im August ausgetragen werden sollen. Die gesamte deutsche Sprintprominenz war am Start.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken
Video abspielen

Alle bisherigen Folgen Vision Gold Olympics finden Sie auf unserem Youtube-Kanal

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken

Vision Gold Olympics
Juni 2020

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken

Vision Gold Olympics
Mai 2020

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken

Vision Gold Olympics
April 2020

VISION GOLD RUNNERS

„Wenn sich die Fußmuskulatur kräftigt, kräftigt sich automatisch auch der ganze Körper“, sagt Sebastian Behrens, Physiotherapeut und Barfuß-Coach aus Hannover. Er ist Fan des sogenannten Barfußlaufens und gibt regelmäßig Workshops, die neben einem natürlichen Lauferlebnis auch helfen sollen, Beschwerden an den Füßen zu verringern. Zunächst müssen dafür unsere Nerven, Bänder, Sehnen und Kapseln langsam an das Barfußlaufen herangeführt werden. Als Übergang oder Alternative bietet sich dabei auch der Minimalschuh an, denn der Prozess zum Barfußlaufen über größere Strecken kann langwierig sein. 

Professor Ingo Froböse ist Leiter des Instituts für Bewegungslehre an der Sporthochschule in Köln. Im zweiten Teil der Sendung erzählt er, was Hobbyläufer bei der Ernährung beachten sollten. Dabei legt er besonders Wert auf qualitativ hochwertige und vielfältige Nahrung. Die Banane geht als „Mastersprit“ immer, den Apfel dagegen sollte man direkt vorm Laufen besser meiden. Außerdem rät er: Proteine nach dem Sport, Kohlenhydrate davor. 

Alina Reh gehört mit 21 Jahren schon zu den schnellsten Läuferinnen auf den langen Strecken. Spätestens seit Platz vier über zehntausend Meter bei der EM in Berlin im August zählt die Schwäbin zu Europas Spitze. Wenn sie verletzungsfrei durch die Saison kommt, soll es mit dem Traumziel Olympia klappen. Momentan träumt sie von einer Medaille bei der kommenden U23 EM. Neben dem harten Training arbeitet die gelernte Einzelhandelskauffrau oft im Supermarkt ihrer Mutter und ist dabei genauso akribisch wie in ihrem Sport.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken
Video abspielen

Alle bisherigen Folgen Vision Gold Olympics finden Sie auf unserem Youtube-Kanal

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken

Vision Gold Runners
April 2019

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken

Vision Gold Runners
März  2019

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken

Vision Gold Runners
Februar 2019

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen